Kletterregeln

Bitte beachtet am Battert und an allen anderen Felsen des Nordschwarzwalds die Beachtung der anschließend angegebenen Regeln. Wir wollen auch in Zukunft noch an unseren Felsen klettern und sollten daher nicht durch Fehlverhalten Befürwortern von Kletterverboten unnötig Munition liefern.


  • Die Beschränkungen des Kletterns in Bad Herrenalb sind auf den Seiten für die dortigen Felsen zu finden.
  • Der Battert hat seine eigenen Kletterregeln.
  • Die Einschränkungen für das Klettern am Plättig sind auf folgender Seite beschrieben.
  • Vorsicht beim Klettern am Grafensprung, dem Gausbacher Straßenwandl und dem Eulenfelsen. Steinschlag kann Passanten auf den unmittelbar unter den Felsen vorbeiführenden Verkehrswegen gefährden.
  • Die Straße unterhalb des Gausbacher Straßenwandl dient als Zufahrt zum Freibad von Forbach und als Radweg. Rad- und Autofahrer finden es nicht so lustig, wenn sie um Kletterer und ihre Ausrüstung Slalom fahren müssen. (Obgleich ihnen der Kletterbetrieb durchaus zusagt.)
  • Entfernt keine Pflanzen oder Teile davon und laßt die Tiere da wo sie sind.
  • Stört keine brütenden Vögel.
  • Nehmt Euren Abfall wieder mit nach Hause.
  • Zündet kein Feuer in den Wäldern an und laßt unnötiges Rufen bleiben.
  • Klettert im Zweifelsfall an keinem Felsen, der nicht hier oder im Führer von Christian Fütterer beschrieben ist.
  • Am besten Ihr behandelt Felsen, Pflanzen und Tiere so, als gehörten sie Euch.

Weitere Information zum Thema „Klettern und Naturschutz“ gibt es auf der Seite des Arbeitskreises „Klettern und Naturschutz im Nordschwarzwald“.