Falkenfelsen (Obere Gruppe)

Kletterregelung

Befristete Sperrung: Die Obere Gruppe ist ab dem 01.01. bis Brutende gesperrt. Die Sperrungszeit wird dem Verlauf der Bruten angepaßt. Frühestens ab dem 15.05. kann die Obere Gruppe zum Klettern freigegeben werden. Aktuelle Informationen finden sich unter Sperrungen.

Räumliche Einschränkung: Sofern keine befristete Sperrung vorliegt, ist das Klettern im Bereich der Routen ab Parallelriß bis Holzkeilriß, an denen der Klosterwand, der Nasenkante, des Rambowandl, Falkenturm und am Vagabundenweg erlaubt.

Ausstiegsverbot: Jedoch nicht für die Routen Klosterwand und Delagokamin. Bei den Routen Nasenkante und Holzkeilriß im Nahbereich der Aussichtsplattform dürfen die Felsköpfe zum Abseilen betreten werden.

Neutouren und Sanierungen: Neutouren und Sanierungen sind nur nach Genehmigung durch die Untere Naturschutzbehörde möglich. Abstimmung mit dem AKN Nordschwarzwald notwendig.

Magnesiaverbot: Nein.

Kletterkurse verboten: Nein.

Anreise & Zustieg

Der Fels ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: S-Bahn (1) Herrenalb Kullenmühle, Alternativ: Bus Bad Herrenalb Penny Markt. Nach Kullenmühle und beim Abzweigung Klötzweg nach links und an der Bank den Schaiblesweg hinauf. An der Kreuzung Schaibleweg/ Kirchenweg geradeaus in Richtung Falkenstein. Parkplätze befinden sich am rechten Straßenrand des Klötzweg, in den man links von der Bernbacherstrasse abbiegt.

Die Einstiege befinden sich direkt am Wanderweg oder kurz oberhalb.

Weitere Informationen

Siehe DAV-Felsinfo.