Klettergebiet Nordschwarzwald > Battert > Kletterrouten 

Kletterrouten und Schwierigkeitsgrade

Über die Anzahl der Routen und ihre Verteilung auf die einzelnen Schwierigkeitsgrade gibt die Tabelle einen Überblick.

Schwierigkeit Routenzahl
II 9
III 33
IV 96
V 98
VI 79
VII 62
VIII 14
IX 3

Am Battert gibt es für fast jede Klettertechnik eine reichliche Auswahl von Routen: Wandklettereien, Risse, Dächer, Piazstellen. In vielen von ihnen gilt die angegebene Schwierigkeit vom ersten bis zum letzten Meter.

Absicherung der Routen

Einmal hat ein Freund von mir, er kam von auswärts, gesagt: „Ich habe nie so steile Wände und so wenig Haken gesehen.“

Damit ist alles über die berüchtigte Hakenarmut des Batterts gesagt. Freilich sind die meisten leichten Routen, aber auch die extrem schweren heute mit Bühlerhaken abgesichtert. Einen Satz Klemmkeile und Friends sollte man immer dabei haben. Zum einen weil bisweilen die Hakenabstände immer noch aufs Gemüt drücken, zum andern weil man auch in vielbegangenen Routen immer noch Uralthaken antrifft.

Bockgrat

Für Anfänger

Predigtstuhl Westwand (mehrere Klettereien II bis IV) Bismarckgrat (III+, eine lange Route mit überraschend vielfältigen Kletterstellen), Kuhweg (II) Villnößer Nadel (Normalweg III), Drei Halten (Überschreitung III+, Gratfensterweg II, Westwandschlucht III+), Kuhkamin (III)

Kamine

Schmittkamin (IV), Lohmüllerkamin(IV+), Schusterkamin (IV), Delagokamin (IV), Marterkamin (V- im linken, IV+ im rechten Teil)

Grate

Blockgrat (IV+, wie überwindet man den Spalt zwischen dem Türmchen und der Wand?), Bockgrat (IV+), Schleierkante(V, am Einstieg etwas brüchig.)

Wände

Hallweg (IV+, wo sind am Quergang die Griffe?), Rauscherriß (V+), Weg der Freundschaft (VI-, stellenweise brüchig, eine klassische Kletterei), Neue Falkenwand (VII-/VI-A0, wo ist der Griff im Dach?), Neue Badener Wand (VI+), Durlacher Wandl (V, wieviel Reibung geben die Schuhsohlen her), Villnößer Nadel (Nordwand IV), Graue Wand (IV-, gut griffig aber brüchig), Pfundiges Wandl (IV-,), Altweiberweg (VI), Wespenkante (V), Bismarck-Westwand (VI+), Berglerwand (Neue Ostwand VI-), Disgrazia Ostwand (IV+, wo sind am Quergang die Griffe?), Hallkante (IV+), Trixwandl (VII-), Dülferweg (VII-), Weg der Entspannung (VIII+, kraftraubend), Bismarckdach (VIII-, ein Dach, daß auch an heißen Sommertagen geklettert werden kann), Badnerdach (VII), Buschverschneidung IV+ (am Einstieg eine Stelle V+.) Fledermauspfeiler (VI), Schiefer Riß (IV-), Kühnkante (VII-, Auch Reinhard Karl war da), Bismarck-Ostwand (VIII+), Blockgrat- Südostverschneidung (VII-), Klappstuhl am Paradies (VIII+)